Schon etwas her, aber immer noch ein gern gesehener Gast im Studio. Hanna. Unser erstes Shooting damals dauerte maximal 10 Minuten und zeigte mir, dass Schwarz-Weiß manchmal einfach die falsche Entscheidung ist. Ich hatte Hanna für mein Projekt „Auf ein Kölsch“ portraitiert und wollte sie unbedingt noch einmal ganz klassisch fotografieren. Später sollte eine noch bessere Strecke im Studio folgen. Trotzdem mag ich die Portraits von ihr aus dem Jahr 2016 noch immer.